Programm 2021


Johannes Krisch

„Ich weiß wer ich bin“, Literarisch biografischer Abend rund um Ferdinand Raimund

Donnerstag, 29. Juli 2021

18:30 Uhr, Lesung mit Musik

Kategorie 1: € 48,-

Kategorie 2: € 38,-

 

Kammerschauspieler Johannes Krisch, künstlerischer Leiter der Raimundspiele Gutenstein, ist einem breiten Publikum aus Bühnen-, Film- und Fernsehproduktionen bekannt. 

Lesung mit Musik, mit Larissa Fuchs und Tommy Hojsa.

Foto: ©Mischa Nawrata

Brüder Wladigeroff & Friends

„Our Favourite Songs“

Freitag, 30. Juli 2021

18:30 Uhr, Konzert

Kategorie 1: € 38,-

Kategorie 2: € 28,-

 

Die eineiigen Zwillinge Alexander und Konstantin Wladigeroff, Enkel des bulgarischen Maestro Wladigeroff, verbinden traditionelle Rhythmen mit moderner Musik und beherrschen Trompete, Klarinette und Klavier virtuos. Sie gelten als Botschafter des Balkan-Jazz, komponieren und improvisieren.

Swingend, mit zupackendem Groove oder lyrisch verträumt – die wunderbaren Wladigeroff Bros. & Friends, mit den exzellenten Vocals Bozhidar „Boki“ Radenkovič und Patrizia Liana Ferrara, interpretieren mit viel Leidenschaft gemeinsam eine bunte Mischung wunderbarer Originale aus Jazz & Worldmusic. Konstantin Wladigeroff spielt E-Piano und Klarinette, sein Bruder Alexander Trompete und Flügelhorn, Navid Djawadi spielt Bass und Endré Hoffmann Schlagzeug.

Foto: ©Privat

Hans Theessink

Donnerstag, 29. Juli 2021

20:30 Uhr, Konzert

Kategorie 1: € 38,-

Kategorie 2: € 28,-

 

Der holländische Blues-Gitarrist, Sänger und Songschreiber lebt seit 1982 in Wien. Er interpretiert sowohl klassische Blues- und Folksongs als auch eigene Kompositionen. Seinen persönlichen Stil hat er mit Elementen von „Roots“-Traditionen wie New Orleans Jazz, Folk, Gospel, Soul, Cajun und aus afrikanischer Musik angereichert. Theessink gilt nach mehr als 8.000 Konzerten und 50 Jahren „on the road“ als Institution in Sachen Rootsmusik. Seine gefühlvollen Interpretationen des Solo Acoustic Blues sind zu seinem Markenzeichen geworden, mit seiner sonoren Stimme, seinem unverkennbarem Gitarrenstil und seinem lässigen Groove ist er weltweit gefragt.

Foto: ©Martin Lifka

Harri Stojka

Salut to Jimi Hendrix

Freitag, 30. Juli 2021

20:30 Uhr, Konzert

Kategorie 1: € 38,-

Kategorie 2: € 28,-

 

Harri Stojka ist ein österreichischer Gitarrist, Komponist, Arrangeur, Bandleader und Sänger, der als einer der bedeutendsten österreichischen Jazz-Musiker der Gegenwart gilt. Sein weltmusikalisch geprägter Musikstil wird auch „Gipsysoul“ genannt.

Mit „Salut to Jimi Hendrix“ interpretiert Harri Stojka den großen Hendrix mit grandioser Virtuosität, Emotionen und lässigen Soli.

Musiker: Harri Stojka – Gitarre,

Peter Strutzenberger – Bass, Sigi Meier – Schlagzeug


Ernst Molden & das Frauenorchester

"Neiche Zeit" - CD Präsentation

Samstag 31. Juli 2021

18:00 Uhr, Konzert

Kategorie 1: € 28,-

Kategorie 2: € 25,-

 

 

Im Mai 2020 treffen einander Sibylle Kefer, Marlene Lacherstorfer, Maria Petrova und Ernst Molden in der Cselleymühle, im burgenländischen Oslip/Uzlop, um, betreut von Kalle Laar und Thomas Pronai, ihr zweites gemeinsames Album aufzunehmen. Seitdem ihr Debüt „Dei Schwesda waand“ zwei Jahre vorher am selben Ort entstanden ist, haben sich die Umstände gründlich geändert. Ernst Molden und das Frauenorchester gehören in Pandemiezeiten einem verbotenen Gewerbe an. Als sie einander nach Monaten wieder zu nächtlichen Proben und schließlich zur Aufnahmesession treffen, sind die vier noch nicht einmal sicher, ob sie das eigentlich dürfen. Unter dem Druck der Verhältnisse entstehen schließlich zehn wilde Lieder. „Mörder Band“, sagt Ernst Molden vergnügt, „so arg waren wir noch nie.“ Irgendwie folgerichtig nennt die Band ihre zweite Platte NEICHE ZEID.

Ernst Molden schafft es mit seinen aktuellen Projekten 2020 und 2021 bis auf Platz 2 der Ö3-Album-Charts, ohne dort gespielt zu werden.

Ernst Molden: vocals, guitar; Sibylle Kefer: vocals, guitar, flute; Marlene Lacherstorfer: bass, vocals; Maria Petrova: drums, vocals

Erwin Steinhauer Seine Lieben

H. C. Artmann

Ich bin Abenteurer und nicht Dichter

Samstag, 31. Juli 2021

20:00 Uhr

Kategorie 1: € 48,-

Kategorie 2: € 38,-

 

Das Live-Programm zum Klangbuch „Um zu tauschen Vers für Kuss“, angereichert mit Originalzitaten aus dem gleichnamigen Buch von Kurt Hofmann.

2021 jährt sich der Geburtstag von H. C. Artmann zum hundertsten Mal. Grund genug für Erwin Steinhauer und seine Musiker-Freunde, sich abermals mit seinem umfangreichen Werk zu beschäftigen. Steinhauer erforscht gemeinsam mit seinen Reisebegleitern die fantastischen Welten des H. C. Artmann, die in diesem Programm zu einer turbulenten, poetischen und humorvollen Text-Musik-Collage verwoben sind. Die Musik ist vielschichtig wie die Geschichten, jongliert mit vielen Stilen und zaubert Kino für die Ohren. Keine Lesung, kein Theater, kein Hörspiel – aber doch von allem etwas.

Erwin Steinhauer (Stimme), Georg Graf (Blasinstrumente), Joe Pinkl (Keyboard, Posaune, Tuba) und Peter Rosmanith (Perkussion, Hang)

Foto: ©Hans Ringhofer


Tommy Hojsa    -   ABGESAGT!

Sonntag, 1. August 2021

17:00 Uhr, Konzert

Kategorie 1: € 28,-

Kategorie 2: € 25,-

Sarah Bernhardt - TERMINVERSCHIEBUNG!

"langsam wiads wos"

Statt Donnerstag, 5. August:

Samstag, 14. August 2021 um 

19:00 Uhr im Freibad Gutenstein

Konzert - Eintritt frei!

 

SarahBernhardt singen mehrstimmige Dialekt-Chansons mit Ukulele und Harfe. Die Lieder auf ihrem Debüt-Album sind gespickt mit unbeschwerter Melancholie, aber auch mit einer ordentlichen Portion Optimismus. Bernhard Scheiblauer und Sarah Metzler füllen den Raum mit sehr intimer, unmittelbarer Stimmung und ihre Texte bringen zum Ausdruck, was die Standardsprache nur auf Umwegen schafft.

„[der unverblümte] erweist sich als eine der schönsten Liebesgeschichten, die jemals zu einem Song wurden.“ Bernhard Flieher, Salzburger Nachrichten

Foto: © Daniela Matejschek

Michael Köhlmeier

Sonntag, 1. August 2021

19:00, Buchpräsentation

Kategorie 1: € 38,-

Kategorie 2: € 28,-

 

Der vielfach preisgekrönte Michael Köhlmeier gehört zu den wichtigsten Autoren unseres Landes. Er schreibt Romane, Erzählungen, Hörspiele und Lieder und tritt sehr erfolgreich als Erzähler antiker und heimischer Sagenstoffe und biblischer Geschichten auf. Für seine Bücher erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Bereits 2019 war er in Gutenstein zu Gast. 2021 präsentiert er sein neues Buch.

Foto: © Rita Newman

Skolka

„Immer weida“

Donnerstag, 5. August 2021

20:30 Uhr

Kategorie 1: € 38,-

Kategorie 2: € 28,-

 

Aus den Weinviertler Weinkellern ertönen frisch gebrasste Klänge. Dort verschneidet man kernigen Ska mit satten Polkabeats, setzt etwas geschmeidigen Reggae zu und veredelt das Ganze mit einem Schuss elektrisierender Balkanklänge. Wenn diese betörende Mischung zündet, steht SKOLKA auf der Bühne. Da treiben Off-Beats und Bässe, die Menge tanzt, Schweiß tropft von der Decke, die Hütte bebt. Die einen gehen energiegeladen Heim, die anderen erleichtert. Aber erwischt hat’s bisher noch alle, dieses SKOLKA Gfüh’!

Judith Frank – Gesang, Thomas Rieder – Gitarre/Gesang, Dominik Matzinger – Bass, Gerald Schwent - Schlagzeug, Christoph Schodl - Posaune/Gesang, Roman Leisser – Posaune, Christoph Nadler – Trompete, Bernd Treimer – Trompete

Foto: © Michael Reidinger


Anna Kern-Fischer & the Pannonian Balkan Swing Trio

Freitag, 6. August 2021

18:30 Uhr, Konzert

Kategorie 1: € 28,-

Kategorie 2: € 25,-

 

Die in Gutenstein aufgewachsene Sängerin lädt gemeinsam mit dem international besetzten Trio zu einem vielseitigen Jazz-Abend. Das Konzert ist für Anna Kern-Fischer eine Heimkehr ins Festspielzelt, in dem sie jeden Sommer ihrer Kindheit verbrachte. Gekonnt wird in diesem Programm ein Repertoire aus Standards, Popularmusik und Balkan-Swing kombiniert. Ein vielversprechender Abend mit klanglichen Überraschungen und musikalischen Highlights aus der Jazz-Schatzkiste.

Anna Kern-Fischer (A): Vocals

Hannes Laszakovits (A): Bass

Andrej Prozorov (UKR): Sopransaxophon

Nikola Stanošević (SRB): Piano

Foto: ©seelensachenfotografie

Johannes Krisch und Larissa Fuchs

Lesung: „Eine Ehe in Briefen“ von Leo Tolstoi

Samstag, 7. August:

20:00 Uhr, Lesung 

Kategorie 1: € 48,-

Kategorie 2: € 38,-

 

Der große russische Autor Leo Tolstoi und seine Frau Sofia führten während ihrer fünfzigjährigen Ehe einen ausgedehnten Briefwechsel. Diese Briefe geben Einblicke in das Alltags- und Familienleben der Tolstois und in die Entstehung von Tolstois großen Werken wie „Krieg und Frieden“, „Anna Karenina“, „Die Auferstehung“ oder „Die Kreutzersonate“. Vor allem aber sind sie Dokument einer großen und zugleich schwierigen Liebe.

Foto: © R. Engel

 

 

 

Thomas A. Beck - Terminverschiebung!

"Alles brennt"

Sonntag, 8. August 2021

statt 17:00 Uhr um 11:00 Uhr im Zuge der Matinee (Podiumsdiskussion).

Kategorie 1: € 28,-

Kategorie 2: € 25,-

 

„Alles brennt“ ist ein Album zur Zeit, zu einer durch Corona verdichteten und beschleunigten Zeitenwende, deren Abgründe Beck anspricht: Empathielosigkeit, Flucht, Leid und Kriegshetze. „Lager brennen, Zelte brennen“, singt Beck im Titellied und verweist direkt auf die Zustände auf der Insel Lesbos. Die müssen nicht so bleiben. Feuer hat die Kraft der Zerstörung und gleichzeitig die Kraft, Neues und Veränderung zu erschaffen – „Alles brennt“! Thomas Andreas Beck mit Thomas Pronai und Georg Allacher

 

TICKETBESTELLUNG

ausschließlich telefonisch unter 0676 840 023 200

Tini Kainrath

„Im Woid“

Freitag, 6. August 2021

20:30 Uhr, Konzert

Kategorie 1: € 38,-

Kategorie 2: € 28,-

 

Tini Kainrath ist musikalisch so gut wie überall zu Hause, interpretiert Soul, Rock, Blues, Wiener Lied, Gospel, Jazz, Pop und beherrscht sogar die urwienerische Kunst des Dudelns. 

Durchwegs optimistisch, etwas nachdenklich und immer auch mit einer Portion Humor beweist Tini Kainrath ihre künstlerische Bandbreite immer wieder aufs Neue. So auch im Mai 2019, als ihr Album „Im Woid“ erschien: Sonnige Rhythmen im südamerikanischen Stil. Lassen Sie sich von Tini Kainrath einen Abend lang zu diesem südamerikanischen Abenteuer im ostösterreichischen Dialekt mitnehmen. Lauschen Sie dem weichen Timbre ihrer facettenreichen Stimme und genießen Sie diesen musikalischen „Kurzurlaub“ mit all Ihren Sinnen.

Foto:© Sandrine Rohrmoser

Matinee:

Podiumsdiskussion zum Thema: „Wie gefährdet sind unsere Demokratien?“

mit musikalischer Begleitung von Thomas A. Beck, Thomas Pronai und Georg Allacher

Sonntag, 8. August:

11:00 Uhr

Kategorie 1: € 28,-

Kategorie 2: € 25,-

 

Corona bringt unsere Idylle ins Wanken. Die Politik wird zunehmend abhängig von der Wissenschaft, „alternative Fakten“ haben in der Krise Hochkonjunktur. Wissen, Werte und Interessen brauchen eine Neuordnung, denn die Demokratie kommt in Bedrängnis. 

Es diskutieren: LH a. D. Erwin Pröll, BM a. D. Michael Häupl, Künstlerin Erika Pluhar, Diözesanbischof Alois Schwarz und Kurier-Redakteurin Daniela Kittner

Moderation: Tobias Pötzelsberger, ZIB/ORF 

Mitschnitt des ORF. Ausstrahlung SO, 22.8.2021 um 20.04 Uhr , Radio NÖ

Foto: M. Roth, Pixabay

 

Pluhar liest und singt Pluhar

mit Roland Guggenbichler

Sonntag, 8. August 2021

19:00 Uhr, Lesung und Lieder

Kategorie 1: € 38,-

Kategorie 2: € 28,-

 

Erika Pluhar liest Lyrik und kleine Prosa aus ihrer Feder, es sind heitere bis besinnliche Texte, in denen sich auch Übermut und Humor ausspricht. 

Den musikalischen Teil des Programms, die Pluhar-Lieder, begleitet Roland Guggenbichler am Piano. Gesungen wird vom ‚Boogie-Woogie‘ bis zu den ‚unerfüllbaren Wünschen‘, Vom ‚Geh komm‘ bis zum ‚L’Amour-Hatscher‘…

Und zu guter Letzt darf vielleicht auch das ‚Es war einmal‘ nicht fehlen…

Pluhar und Guggenbichler haben eine langjährige musikalische Gemeinsamkeit aufzuweisen, musizieren gern und freudig im Duo, ihre Poesie und Lebensbetrachtung wird von seinem pianistischen Können beantwortet.

Ein Abend, der sowohl Rückschau und Erinnerung als auch Freude am Aufbruch in Neues schenken möchte.  

Foto: ©Karl Satzinger 



KARTENBESTELLUNG

www.tickethaus.at

ticket@raimundspiele.at

Telefon: 0676/840 023 200 oder 0676/840 023 205 

Montag – Freitag: 9:00 – 12:00 Uhr

Ö1-Club Ermäßigung

erhalten 10 % Ermäßigung auf den Vollpreis. Die Ermäßigung gilt pro Mitglied inkl. einer Begleitperson.

Ermäßigungsanträge müssen bereits bei der Kartenbestellung bekannt gegeben werden und werden nur über das Kartenbüro der Raimundspiele Gutenstein abgewickelt.